Unwetter am Donnerstag

Nach Blitzeinschlag: Dachstuhl brennt

+
Blitzeinschlag in München (Archivbild).

München - Beim Blitz-Unwetter am Donnerstag in München hat ein Blitzeinschlag in der der Fasanerie einen Dachstuhl in Brand gesetzt. 

Es dauerte nur wenige Minuten, bescherte den Rettungskräften aber jede Menge Arbeit. Nach einem Blitz-Unwetter, das um kurz nach 16 Uhr München heimsuchte wurden die Kräfte der Feuerwehr zu 32 Einsätzen gerufen. Am Tag danach werden die Details eines spektakulären Vorfalls bekannt. 

Wie die Polizei mitteilt, schlug ein Blitz gegen 16.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Schneeglöckchenstraße ein. Eine 27-jährige Studentin, die zu diesem Zeitpunkt im Haus war, hörte einen sehr lauten Knall. Dann flogen die Sicherungen raus.

Die Studentin machte einen Rundgang um das Haus und bemerkte, wie Rauch aus dem Dach aufstieg. Umgehend alarmierte sie die Feuerwehr, die den Brand löschte.

Verletzt wurde niemand. Der Dachstuhl wurde durch das Feuer massiv beschädigt. Der Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare