Nach der Flut: Das Chaos löst sich langsam auf

+
Das Wasser ist weg, das Chaos ist da: ein Blick in den Keller des Goethe-Instituts.

München - Rohr repariert, Grube gefüllt: Vier Tage nach der Flut ist die Sonnenstraße wieder trocken! Mehr als fünf Millionen Liter Wasser waren Montagnacht in Folge eines Rohrbruchs ausgelaufen.

Die Straße war unterspült, Keller vollgelaufen und der Verkehr gesperrt – in der Sonnenstraße herrschte Chaos. Von morgens bis abends schufteten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Stadtwerken. Erst jetzt sind alle Keller wieder trocken. Und jetzt zeigt sich das ganze Ausmaß des Schadens…

Wasserrohrbruch! Sonnenstraße überflutet

Wasserrohrbruch! Sonnenstraße überflutet

Wir stehen im Keller des Geschäftsgebäudes in der Sonnenstraße 25. Horst Bindl (52), Hausmeister des Goethe-Instituts, sperrt die Tür auf. Und wir sehen: Chaos pur! Das Wasser ist in alle drei Lagerräume des Instituts eingedrungen. Kartons und Elektronik-Geräte liegen verstreut auf dem Boden, als hätten Einbrecher gewütet. Einen ganzen Bau-Container voller Schutt haben Horst Bindl und seine Helfer schon aussortiert. „Hier ist alles voller Schlamm. Etliche Drucker und Computer sind kaputt.“

Isabel Beak (35) hat das Mobiliar ihres Beauty-Salons im Innenhof der Sonnenstraße 25 abgestellt

Ordner, Rechnungen, Regale – alles nass. Der Hausmeister schaut sich um und schüttelt den Kopf. „Hier gibt es noch viel zu tun.“ Schlimm erwischt hat es auch Isabel Mercedes Beak (35), sie führt einen Beauty-Salon in der Sonnenstraße 25. „Ich habe erst vor vier Wochen teure Spezialgeräte für medizinische Fußpflege gekauft. Die meisten sind nun defekt.“ Der Schaden? „Mindestens 100 000 Euro.“ Ihre komplette Einrichtung steht im Innenhof. „Zum Trocknen“, sagt sie.

Draußen sind minus fünf Grad. Drinnen sind Reinigungskräfte am Werk. Es gibt aber auch Lichtblicke: „Bei mir stand das Wasser 20 Zentimeter hoch im Laden, auch mein Lager ist nass“, sagt Waldemar Moor (30), Betreiber der Eden Café Bar. Freunde haben ihm beim Aufräumen geholfen. „Heute sperre ich wieder auf!“

Andreas Thieme

Bilder von der Sonnenstraße: Lebensträume fallen ins Wasser

Wasserrohrbruch! Sonnenstraße überflutet

Verkehr: Am Donnerstag oder Freitag wieder normal

Das Wasser ist weg, jetzt geht’s in puncto Straßenbelag zur Sache! Die Teerarbeiten an der Sonnenstraße haben schon begonnen. Straßenbau-Spezialisten sind dafür im Einsatz. „Wir hoffen, dass alles glatt läuft. Bei Minusgraden ist das Teeren teilweise sehr schwierig“, sagt Bettina Hess, Sprecherin der Stadtwerke München, zur tz.

Nachts können die Arbeiten deshalb nicht fortgesetzt werden. Trotzdem soll’s jetzt ziemlich schnell gehen: Schon am Donnerstag Abend oder spätestens Freitag Früh soll der Verkehr in der Sonnenstraße wieder ganz normal laufen. Bisher war die Straße einseitig gesperrt gewesen. Und: Lastwagen durften überhaupt nicht durchfahren. Im Berufsverkehr hatte das für Stauungen gesorgt.

thi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare