Stadtwerke erklären die Maßnahme

Hat Ihr Trinkwasser auch nach Chlor gerochen?

+
Laut SWM wirkt sich die Chlormaßnahme nicht gesundheitlich aus.

München - „Komisch, hier riecht’s wie im Schwimmbad!“ Viele Münchner wunderten sich vergangene Woche, dass es am Wasserhahn nach Chlor roch. Die Erklärung:

Die Münchner hatten den richtigen Riecher. Denn die Stadtwerke erklären. „Die starken Regenfälle in den vergangenen Tagen haben im Trinkwassergewinnungsgebiet Mangfalltal stellenweise Flüsse über die Ufer treten lassen“, so SWM-Sprecher Christian Miehling. Darum hätte man entschieden, „für kurze Zeit“ das Trinkwasser schon im Gewinnungsgebiet bei Miesbach „vorsorglich mit geringen Mengen Chlor zu versetzen“.

Ekel-Rohre: So greislig sind unsere Wasserleitungen

Ekel-Rohre: So greislig sind unsere Wasserleitungen

Nur zwei Tage lang habe man das tun müssen, doch es dauere ein paar Tage, bis sich das Wasser in den Leitungen vollständig erneuert hat. Miehling: „Diese präventive Maßnahme wirkt sich nicht auf die Qualität des Münchner Trinkwassers aus und ist gesundheitlich unbedenklich.“

We

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare