Frauchen überglücklich

"Er stinkt wie ein Bock!" Mister Fletcher ist wieder da

+
Mister Fletcher ist wieder da. Besitzerin Katharina Hohmann und Ex-Gassigeher Steffen Welzel sind begeistert.

München - Frauchen Katharina Hohmann ließ nichts unversucht: Sie engagierte einen Spürhund und präparierte ihr Auto, um ihren Mister Fletcher wieder zu bekommen. Nun hat sie ihn gefunden.

Happy End bei der skurrilsten Hundesuche Münchens! Katharina Hohmann (51) hatte seit Montag ihren ausgebüxten Beagle-Terrier-Mischling Mister Fletcher selbst Tag und Nacht an der Isar und über Facebook und Plakate in der ganzen Stadt gesucht. Nun ist der kleine Ausreißer wieder da.

"Wir haben ihn! Ich bin gerade beim Tierarzt mit Mister Fletcher", berichtet Hohmann unserer Onlineredaktion am Freitagmittag überglücklich. Der Ex-Tierheimhund und sein Frauchen sind wieder vereint.

Verschollener Mister Fletcher wieder aufgetaucht

Verschollener Mister Fletcher wieder aufgetaucht

In Ramersdorf hat die Schwabingerin den Ausreißer gefunden. Und das kam so: Eine Anwohnerin hatte Mister Fletcher in der Krottenmühlstraße herumirren sehen. Sie verständigte das Münchner Tierheim. Die Tierschützer riefen Fletchers Ex-Gassigeher aus Tierheimzeiten Steffen Welzel (48) an. Der fackelte nicht lange und setzte sich in ein Taxi. Der ehrenamtliche Helfer fand Mister Fletcher in einem Gebüsch an einem Spielplatz in der Bernauer Straße - nicht weit von der Krottenmühlstraße.

Die Erleichterung bei Eveline Kosenbach (l.) vom Münchner Tierheim, Fletchers Ex-Gassigeher Steffen Welzel und Besitzerin Katharina Hohmann ist groß.

Er beruhigte den Hund und konnte ihn schließlich auf den Arm nehmen. "Er war auch schon der Erste, der sich getraut hat, Mister Fletcher im Tierheim aus dem Zwinger zu nehmen", erzählt Frauchen Katharina Hohmann. Hilfe bekam Welzel von Hans Brings, der als Hundetrainer für das Tierheim arbeitet.

Als Hohmann an der Fundstelle ankam, konnte Mister Fletcher angeleint werden. "Er war unverletzt - das ist schon der Wahnsinn, dass ihm nichts passiert ist", sagt Hundetrainer Brings. Denn der Mischling war durch die halbe Stadt unterwegs: Mehr als 20 Kilometer dürfte er gelaufen sein, schätzt Brings (siehe unten).

Jetzt gilt es für Hohmann, Mister Fletcher erstmal wieder aufzupäppeln. "Momentan stinkt er wie ein Bock und ist total neben der Spur", erzählt sie. "Aber das legt sich schon wieder."

Diese Hunde werden in München vermisst

Diese Hunde und Katzen werden in München vermisst

Das war Mister Fletchers Route:

  • Von der Schyrenstraße aus ging seine Gassigeherin mit ihm die Isar entlang. Auf Höhe der Candidstraße riss der Mischling aus.
  • Dann lief er laut der Spur eines Suchhundes wieder zurück zur Schyrenstraße.
  • Als Nächstes wurde er von Passanten unter anderem beim PEP in Neuperlach gesehen.
  • In der Therese-Giehse-Allee fand sich auch eine Spur.
  • Auch auf der Ottobrunner Straße in Richtung Taufkirchen soll er unterwegs gewesen sein.
  • Gefunden wurde Mister Fletcher schließlich in der Bernauer Straße in Ramersdorf.

wei

Auch interessant

Meistgelesen

Kreissägen-Mord in Haar: Weitere grausame Details bekannt
Kreissägen-Mord in Haar: Weitere grausame Details bekannt
Frauen missbraucht: Horror-Pfleger gesteht Vergewaltigungen
Frauen missbraucht: Horror-Pfleger gesteht Vergewaltigungen
Wegen Warnstreiks: Heute nur Not-OPs in Kliniken! 
Wegen Warnstreiks: Heute nur Not-OPs in Kliniken! 
Killerin will im Knast heiraten - So funktioniert die Eheschließung
Killerin will im Knast heiraten - So funktioniert die Eheschließung

Kommentare