Nach Sturz: Rollerfahrer stirbt zuhause

Giesing - Zunächst sah es nach einem harmlosen Sturz aus, doch augenscheinlich leichte Verletzungen kosteten einen Rollerfahrer aus Giesing das Leben.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, war der 61-Jährige bereits am vergangenen Mittwoch, 23.03.2011, gegen 09.15 Uhr mit seinem Roller auf der St.-Martin-Straße stadteinwärts unterwegs. 

Während einer verkehrsbedingten Bremsung verlor er aufgrund Rollsplitts, die Kontrolle über seinen Roller und stürzte ohne Fremdbeteiligung auf die Fahrbahn. Bei dem Sturz zog er sich augenscheinlich nur leichte Verletzungen in Form von Schmerzen in der linken Schulter und den Rippen zu. Ein Rettungswagen war nicht vor Ort, da der 61- Jährige sich selbst in ärztliche Behandlung begeben wollte. Noch in der gleichen Nacht verstarb der Rollerfahrer jedoch zu Hause an einer Milzruptur, an der er innerlich verblutete.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare