13-Jähriger schwer verletzt

Nach Tierpark-Besuch von Auto angefahren

München - Schmerzhaftes Ende eines Tierpark-Besuches: Weil ein 13-Jähriger im Bereich der Kreuzung Alemannenstraße/Siebenbrunner Straße nicht auf den Verkehr achtete und auf die Fahrbahn lief, wurde er von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Ein 27-jähriger Münchner war am Donnerstag um 14.15 Uhr mit seinem VW Touran auf der Tierparkstraße stadtauswärts unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Der VW-Fahrer wollte an der Kreuzung gerade bei Grün weiterfahren, in diesem Moment lief der 13-jährige Schüler aus dem Berchtesgadener Land unvermittelt auf die Straße, so die Polizei . Der 13-Jährige hatte mit einem Schulfreund und dessen Mutter vorher den Tierpark besucht.

Der Touran-Fahrer konnte nicht mehr bremsen, erfasste den Buben mit der rechten Fahrzeugfront, sodass dieser gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde.

Der Schüler wurde schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Es ist anzunehmen, dass der 13-Jährige den Kiosk auf der anderen Straßenseite erreichen wollte und dabei nicht auf den Verkehr geachtet hat, heißt es im Polizeibericht.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Insbesondere wird der Fahrer eines weißen Pkw VW, vor dem der Schüler über die Fahrbahn lief, gebeten, sich als Zeuge zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare