Nach Ai Weiwei-Festnahme: Haus der Kunst kritisiert Museen

München - Nach der Verhaftung des regimekritischen Künstlers Ai Weiwei in China hat das Haus der Kunst in München die Zurückhaltung deutscher Museumsdirektoren scharf kritisiert.

Der Hauptkurator des Hauses, Ulrich Wilmes, warf dem Direktor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden “Bagatellisierung“ vor und nannte dessen Äußerungen “menschenverachtend“. Martin Roth hatte sich zuletzt mit Kritik an China zurückgehalten und in einem Interview mit der “Zeit“ unter anderem gesagt: “Es gibt Hunderte Künstler wie ihn, über die spricht aber keiner, weil sie keine Popstars sind.“

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind federführend bei der Ausstellung “Kunst der Aufklärung“ von deutschen Museen, die am 1. April in Peking eröffnet wurde. Alle an dieser Ausstellung Beteiligten sollten deutliche Worte für die Verhaftung finden, forderte Wilmes. Aber auch der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Klaus Schrenk, habe viel zu zögerlich auf die schlechten Nachrichten aus China reagiert. “Von solchen relativierenden Äußerungen möchten wir uns als Haus der Kunst deutlich distanzieren“, betonte Wilmes.

Zwischen Ai Weiwei und dem Haus der Kunst gibt es enge freundschaftliche Beziehungen. Im Oktober 2009 wurde dort die Ausstellung “Ai Weiwei - So sorry“ eröffnet. “Wir versuchen, den Kontakt zu halten über Freunde und Vertraute“, sagte der Kurator. “Aber auch da gibt es keine Nachrichten, die zur Hoffnung Anlass geben.“ Ai Weiwei war am 3. April - kurz nach der Eröffnung der großen Ausstellung in Peking - verhaftet und verschleppt worden. Der offizielle Vorwurf gegen ihn lautet nach Behördenangaben auf “Wirtschaftsverbrechen“.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare