Nach Wohnungsbrand: Kater Strietzel im Glück

+
Kater Strietzel mit der Sauerstoffmaske. Tierärztin Dr. Edith Szabo kümmert sich um den verschreckten Vierbeiner, der eine Rauchvergiftung hat

München - Zwei Hausmeister haben einen Rentner aus den Flammen eines Wohnungsbrandes gerettet. Kater Strietzel hat dort weiter ausgeharrt und musste unter eine Sauerstoffdusche.

Da hat er aber wirklich Glück gehabt, der kleine Strietzel: In der hintersten Ecke des Badezimmers fand die Feuerwehr nach einem Wohnungsbrand in der Stösserstraße (Hasenbergl) einen völlig verschüchterten Kater, der schon nach Luft rang. Strietzel war der Gefährte eines Rentners, der mit der Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen war. Aus eigener Kraft hätte er den Flammen nicht mehr entkommen können. Zwei Hausmeister retteten den Mann rechtzeitig.

Nach dem Hinweis von Nachbarin Ella Trisfellner-Hettner fand die Feuerwehr auch den Kater, der von Tierärztin Dr. Edith Szabo von der tierrettung aktion tier eine Sauerstoffdusche bekam. Weil Herrchen noch keine neue Wohnung hat, lebt Strietzel nun bei Bekannten – zusammen mit drei feschen Katzendamen! Wie gesagt: Strietzel hat Glück.

dop.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare