Nachtlinien fahren wieder

+
Die Party-Tram bekommt auf der Schiene wieder Gesellschaft von den regulären Nachtlinien

München - Discobesucher dürfen sich freuen: Die Nachtlinien fahren ab diesem Wochenende wieder. In der Nacht von Samstag auf Sonntag nehmen sie ihren Betrieb auf - falls der Streik ihnen nicht wieder dazwischenkommt.

Das kündigte der Chef der Münchner Verkehrsbetriebe Herbert König am Mittwoch an. Sollte die GDL allerdings zur erneuten Arbeitsniederlegung aufrufen, könnte die Nachttram doch noch ausfallen. Für die Busse bestehe keine Gefahr. Der Grund: Die NachtBus-Linien werden wieder von privaten Partnerunternehmen gefahren, deren Leistungen in den vergangenen Tagen auch für das Basisnetz herangezogen wurden.

Die MVG verfügt bis zum Wochenende über Leihfahrer, Busfahrer anderer kommunaler Verkehrsunternehmen und Busdienste privater Partner. Diese übernehmen tagsüber weitere Busleistungen sowie auch einzelne Schienenersatzverkehr.

Über die Wiederbelebung des Nachtnetzes freut sich neben den Münchner Nachtschwärmern auch die Rathaus-CSU. Erst vor Kurzem hatte sie eine entsprechende Anfrage an die MVG gestellt. Dabei hatten die Stadträte Richard Quaas, Evelyne Menges und Georg Kronawitter kritisiert, dass es auch während eines ausgesetzten Streiks einen Notfahrplan gebe. Die Nachtlinien müssten wieder fahren. Quaas: „Kein Fahrgast hat Verständnis für einen Streikplan ohne Streik!“

TAF

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare