Narren trauern um Urgestein

+
Werner Trollmann wurde nur 65 Jahre alt

München - Die Münchner Gesellschaft Narrhalla trauert: Am Freitag ist ganz plötzlich der Ehrenpräsident, Werner Trollmann, im Alter von 65 Jahren gestorben.

40 Jahre war er mit Herz und Seele „Narrhallese“. Im November 1963 trat er in die Narrhalla ein. Werner Trollmann hat 1992 nicht nur das Amt des Präsidenten über-nommen, sondern war dafür verantwortlich, dass die damals „krisengebeutelte“ Narrhalla bis heute besteht und den Münchner Fasching weltweit repräsentiert. Neben seiner Liebe zum Münchner Fasching unterstützte er seine geliebte Heimatstadt München seit Jahren bei den Feierlichkeiten zum „Stadtgründungstag“. 2003 wurde Werner Trollmann vom Ältestensrat des Stadtrats mit der Medaille „München leuchtet“ ausgezeichnet. Bürgermeisterin Gertraud Burkert ehrte den „berufsmäßigen Narren“ für sein ehrenamtliches Engagement zur Pflege und Förderung Münchner Brauchtums.

Die Narrhalla ist vom unerwarteten Tod des Ehrenpräsidenten schockiert: „Mit Werner Trollmann verlieren wir nicht nur einen Freund, sondern auch der Münchner Fasching einen maßgeblichen Mäzen und Förderer.“

tz

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare