Polizei griff rechtzeitig ein

Neonazis wollten Landtag stürmen

München - Die Polizei hat am Mittwochabend in München das Eindringen einer Gruppe von Neonazis in den Landtag verhindert. Die Gruppe wollte wohl eine Filmvorführung stören.

Etwa ein halbes Dutzend von ihnen wollte zu einer Filmvorführung der SPD-Fraktion zum Thema Rechtsextremismus. Nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden wollte die Gruppe die Aufführung stören. Daher hatten mehrere Mannschaftswagen der Polizei vor dem Landtag Stellung bezogen. Zu der Veranstaltung wurden nur angemeldete Besucher zugelassen, teilte die SPD-Fraktion mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion