Neuanfang bei Wienerwald

+
Daniel Pei tzner.

München - Nach Jahren des Niedergangs wagt die Hähnchenbraterei Wienerwald einen Neuanfang. Mit modernen Filialen und angesagten Snacks wie Wraps und Chicken Burgern will der Enkel des Firmengründers Friedrich Jahn die Schnellrestaurants vom Mief der alten Zeiten befreien.

  „Wir müssen viel abstauben“, erklärt Daniel Peitzner, der seit der Insolvenz im Jahr 2007 zusammen mit Michael Schank an dem Comeback arbeitet. „Die Marke ist sehr heruntergewirtschaftet worden.“ Die meisten Altverträge musste er kündigen, weil die Restaurants zu sehr in die Jahre gekommen waren.

Geblieben sind rund 30 der früheren Lokale – hinzu kommen Dutzende völlig neu gestylte Restaurants. Die ersten Restaurants im neuen Design eröffnete Wienerwald bereits in München, auch in der Türkei ist die Firma groß eingestiegen.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare