wee Love München

Neue Event-Location "weeIsland" eröffnet im Olympiapark

+
Täglich können Sie Goldnuggets und weeCards aus einem 10 Meter hohen Sandberg graben.

Hauptattraktion ist ein 10 Meter hoher Sandberg in dem sich nicht nur Goldnuggets verstecken, sondern auch aufgeladene weeCards.

Ab dem 2. Juni präsentiert sich im Münchner Olympiapark unter dem Motto "wee Love München" eine einzigartige Attraktion. Die 10.000 Quadratmeter Fläche des ehemaligen Radstadions (Toni-Merkens-Weg) nutzt erstmalig die Schweizer weeMarketplace AG für eine faszinierend entwickelte Location – als Event-Angebot an alle Münchnerinnen und Münchner:

  • Im Zentrum von "weeIsland" steht ein 10 Meter hoher, künstlicher Sandberg, der weltweit seinesgleichen sucht. Ab dem 2. Juni bis zum 3. Juli werden hier täglich Goldnuggets und mit Guthaben aufgeladene weeCards im Wert von 5.000 Euro versteckt. Die wertvollen weeCards können nur im heimischen Einzelhandel eingelöst werden. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, ihren Claim abzustecken und als Goldgräber ihr Glück zu finden.
  • Rund um diesen "Klondike" bieten wir Strandatmosphäre mit einer Chill-Area unter Palmen für 500 Personen inklusive Public Viewing während der WM, ein von Fachpersonal betreutes Kinderland mit Hüpfburgen, Kletterpark, Trampolin und Kinderschminken sowie jede Menge weitere Attraktionen. Der Eintritt ist frei!
  • Am 22. Juni geht die Mega-Party ab: Sieben Stunden wee SUMMER DANCE mit den Top-Acts Mike Candys, Discoboys, Stereoact, DJ Tommy, Mad Holt, Scotty und Mundwerk Crew.

Diese Aktivitäten auf "weeIsland" flankieren die Einführung des innovativen Cashback-Systems wee in München. Dabei ist die Landeshauptstadt Vorreiter in der Metropolenstrategie für Europa. Im Aktionszeitraum sollen 4.000 Münchner Einzelhändler kostenlos an das System angeschlossen und 400.000 Münchnerinnen und Münchner für die aktive Nutzung begeistert werden.

Spannender Event-Sommer

Cengiz Ehliz (47), Multi-Unternehmer im Bereich M-Commerce, vor sieben Jahren Erfinder von "wee".

"Wir haben es tatsächlich geschafft, als erster Nutzer das Gelände des früheren Radstadions im denkmalgeschützten Olympiapark mit einer Event-Area bespielen zu dürfen. Die Münchnerinnen und Münchner dürfen sich auf einen mega-spannenden Event-Sommer freuen. Wir alle sind der Stadt München, den beteiligten Behörden der Genehmigungsverfahren und dem Olympiapark sehr dankbar für diese einmalige Chance, die uns motiviert Spektakuläres anzubieten und zu leisten," erklärt Cengiz Ehliz , Erfinder von "wee".

So erreichen Sie weeIsland

Mit dem ÖPNV erreichen Sie uns über die U-Bahnstation im Olympiapark bzw. mit der MVG-Linie 144, Haltestelle Toni-Merkens-Weg; den Namen dieser Haltestelle können Sie auch in Ihr Navigationssystem eingeben um mit dem Pkw anzufahren und diesen dann auf einem der öffentlichen Parkplätze im Olympiapark abstellen. Unser "weeIsland" haben wir barrierefrei gebaut und selbstverständlich bieten wir auch behindertengerechte Toiletten an.

Mit dem weeIsland-Lageplan finden Sie sich bestens zurecht.

Kontakt

Medienkontakt weeConomy AG
Mediensprecher / PR
Tilmann Meuser
Mail: meuser@cp-cs.de
Tel: 0177 – 8095117

Auch interessant

Meistgelesen

Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
Überraschung in Neuperlach: Neue Siedlung mit bis zu 750 Wohnungen
Überraschung in Neuperlach: Neue Siedlung mit bis zu 750 Wohnungen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.