Polizei warnt Unternehmen

Neue Form von Hackerangriffen

München - Die Cyber-Cops der Münchner Polizei warnen Unternehmen vor einer neuen Form von Hackerangriffen, die den E-Mail-Verkehr zwischen Firmen manipulieren.

Auf diese Weise überwies ein Münchner Textilunternehmen kürzlich dem langjährigen Geschäftspartner in Taiwan 54 000 Euro – auf ein vermeintlich neues Konto. Das jedoch war die Kontonummer der Hacker, die sogar gefälschte Überweisungsbestätigungen versenden, um Zeit zu gewinnen. Das Geld ist weg, weil es für die Rückbuchung zu spät war. Solche Angriffe häufen sich. Dagegen hilft nur ein ständig aktualisiertes Betriebssystem und die Einrichtung einer digitalen Signatur. Falls sensible Daten wie Kontonummern geändert werden, empfehlen die Cyber-Cops ein kurzes Telefonat zur Sicherheit.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare