Hier schwebt die neue Glocke für die Heilig-Geist-Kirche ein

+
Mit einem riesigen Kran wurde die geschmückte Glocke am Sonntag in den Turm der Heilig-Geist-Kirche gehievt. Sie erinnert an die historische Figur des Brezenreiters.

München - Silbern glänzt sie vor dem stahlblauen Münchner Pfingst-Himmel. Hier schwebt sie ein: die neue Brezenreiter-Glocke der Heilig-Geist-Kirche in der Innenstadt.

Seit Sonntag hängt sie jetzt im restaurierten und erweiterten Geläut – eingeweiht und erklungen ist sie auch schon.

Pfarrer Rainer Maria Schießler hatte die neue Glocke bei der Messe am Sonntag gesegnet, mit Live-Übertragung per Lautsprecher nach draußen. Danach hob ein Kran die geweihte und mit bunten Bändern geschmückte Glocke in den Turm. Um 14.45 Uhr war das Geläut dann erstmals zu hören – beginnend mit der Brezenreiterglocke (350 Kilo, rund 10 000 Euro).

Woher dieser Name? Hintergrund ist eine Episode der Nächstenliebe. Der so genannte Brezenreiter verteilte fast ein halbes Jahrtausend lang Gebäck an bedürftige Münchner. Die neue Glocke ist jetzt ein klangliches Denkmal für die Figur.

Einmal jährlich waren im wurden im Heilig-Geist-Spital kostenlos Brezen an die armen Leute der Stadt ausgegeben worden – und der Brezenreiter war jeweils in der Nacht davor auf seinem Schimmel durch die Stadt geritten, um bedürftige Menschen einzuladen. Unterwegs verteilte er hoch zu Ross schon Brezen aus seinem Korb heraus.

Die Aktion ging auf eine Initiative der wohlhabenden Münchner Kaufmannsfamilie Wadler zurück. Anfang des 14. Jahrhunderts zählte München 8000 Einwohner – fast ein Drittel davon lebte in Armut.

Janina Ventker

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare