Am Mittwoch steigt Eröffnungsfeier

Das hat die neue Hofstatt alles zu bieten!

+
Edle Marken und edles Design: Am Mittwoch eröffnet die Hofstatt

München - Ab Mittwoch hat der Luxus ein neues Zuhause. Dann öffnet die Hofstatt ihre Tore. Wir verraten Ihnen, wie es in der neuen Einkaufspassage aussehen soll und was alles angeboten wird.

 In die Einkaufspassage zwischen Färbergraben, Sendlinger Straße und Hackenstraße ziehen in diesen Tagen internationale Top-Marken ein. Damit Sie bei der Eröffnungsfeier nicht den Überblick verlieren, zeigt die tz, welcher Laden wo zu finden ist.

Der Begriff Flagship-Store fällt in der Hofstatt ständig: Unter anderem die Marken Hollister, J. Lindeberg, Humanic und TomTailor eröffnen auf dem früheren Areal des Süddeutschen Verlags die größten Filialen Europas. Adidas hat gleich drei Etagen angemietet. Im Untergeschoss ist Nahversorgung angesagt: Hier ziehen der Drogeriemarkt dm und der Bio-Supermarkt Denn’s ein. Wer beim Einkaufen Hunger bekommt, ist bei den Gastro-Betrieben Le Copain, Oh Julia sowie Cole & Porter richtig.

So modern und trendig wie die Passage und ihre Mieter, soll auch die Feier am Mittwoch werden. Schon am Nachmittag sind Trommler auf der Sendlinger Straße unterwegs, um auch den letzten Passanten auf die Neueröffnung hinzuweisen. Los geht’s mit dem Programm dann ab 16.30 Uhr. DJ Peach legt in der Sendlinger Straße auf, dazu gibt’s Ballett, Akrobatik an der Fassade und noch mehr Trommler.

Anschließend bekommen Kunden zum ersten Mal Gelegenheit, die Läden zu stürmen. Das Center Management rechnet mit großem Andrang: „Vor Hollister wird es bestimmt Schlangen geben“, sagt Reinhild Holthaus. Einen kleinen Vorgeschmack gab es bereits im vergangenen Jahr, als die amerikanische Modekette Abercrombie & Fitch ihren Laden in der Hofstatt aufsperrte. Über mehrere Wochen drängte sich die junge Kundschaft in der Sendlinger Straße.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

In der Hofstatt kann man nicht nur einkaufen, sondern auch luxuriös wohnen. Alle Wohneinheiten sind aber bereits verkauft. Die Hofstatt ist eben ein Quartier der Superlative. Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten zur neuen Luxus-Passage gesammelt:

Geschäfte: 20

Gastrobetriebe: 3

Arbeitsplätze: 400 im Einzelhandel und 500 bis 600 in den Büros

Wohnungen: 69

Parkplätze: 250 für Wohnungen und Büros, keine Kundenparkplätze

Öffnungszeiten: Passage rund um die Uhr, Geschäfte montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr

Baukosten: mittlerer dreistelliger Millionen-Bereich

Planungs- und Bauzeit: 7 Jahre

Beteiligte Baufirmen: 130 mit 2500 Mitarbeitern

Beate Winterer

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare