Siemens-C2-Züge fahren erst ab 2014

Die neue U-Bahn hat schon Verspätung

+
Der Blick ins Innere: LED-Leuchten, gepolsterte Sitze und farbige Lichtkanten, die den maximal 940 Passagieren den Einstieg erleichtern sollen

München - Die neue U-Bahn ist noch gar nicht im Einsatz und schon hat sie Verspätung. Die Siemens-C2-Züge fahren statt Mitte Dezember erst "im Laufe des nächsten Jahres".

Liebe Fahrgäste, die geplante Abfahrt ihrer neuen U-Bahnen wird sich leider noch etwas verzögern …

Verspätungs-Alarm bei der Münchner Verkehrs-Gesellschaft (MVG): Die ersten vier von insgesamt 21 neuen U-Bahn-Zügen werden nicht rechtzeitig einsatzbereit sein. Ursprünglich sollten die sechsteiligen Züge schon Mitte Dezember im Münchner Netz fahren. Nun gehen sie aber erst „im Laufe des nächsten Jahres in den Fahrgastbetrieb“, teilt die MVG mit. Im Klartext: Die neue U-Bahn ist schon zu spät, bevor sie überhaupt losfährt!

Woran liegt’s? Ursache ist „ein zeitlicher Mehrbedarf in der Abwicklung des Projekts“, sagt MVG-Sprecherin Bettina Hess. Technik-Riese Siemens hat die supermodernen Züge vom Typ C2 zwar bereits gebaut (in Wien). Momentan stecken sie aber auf der Teststrecke in Wegberg-Wildenrath fest. „Wir arbeiten noch an der Feinjustierung“, sagt Sprecherin Uta Apel. Bisher hängen zum Beispiel noch nicht alle Kameras in der richtigen Position, zudem wird an den Detektoren der Fahrgastzählung gewerkelt.

„Wir setzen alles daran, eines der modernsten U-Bahn-Systeme der Welt so schnell wie möglich in den Fahrgastbetrieb zu bringen“, sagt Jochen Eickholt, Chef der Siemens-Bahnsparte. In wenigen Wochen will er die Züge ausliefern – ein konkretes Datum nennt er aber nicht. Laut MVG-Chef Herbert König wird die geplante Verdichtung im U-Bahn-Netz nun erst einige Monate später als geplant greifen – die neuen Züge sollten die Linien U1, U2 und U7 im Berufsverkehr entlasten.

Insgesamt investiert die MVG 185 Millionen Euro in die neuen Züge.

Andreas Thieme

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare