Neuer Name: So soll die Stadtkämmerei bald heißen

+
„Nach 15 bis 20 Jahren wird das gesamte Corporate Design überarbeitet, wie das bei Referaten Usus ist“, sagte Frey.

Die Kämmerei soll künftig Finanzreferat heißen. Stadtkämmerer Christoph Frey (SPD) wird darüber am Dienstag den Stadtrat informieren. 

Der Begriff Kämmerei stamme aus dem 14. Jahrhundert und sei schlicht überholt. „Nach 15 bis 20 Jahren wird das gesamte Corporate Design überarbeitet, wie das bei Referaten Usus ist“, sagte Frey, der dann auch nicht mehr den Titel Kämmerer führen würde, sondern Finanzreferent. Die Kosten der Umstellung seien nicht nennenswert. 

Zuletzt hatte das Kommunalreferat mit einer Umbenennung kokettiert, der Ideenwettbewerb für einen neuen Namen ist noch nicht abgeschlossen. Auch das wäre nicht die erste Umbenennung. Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) hieß bis 1989 Betriebs- und Krankenhausreferat und von 1989 bis 1998 Referat für Gesundheit. 

Dann wurde es mit dem Referat für Umwelt zusammengelegt. Das Kreisverwaltungsreferat hieß früher „Referat für Kreisverwaltung und öffentliche Ordnung“. Das Referat für Bildung und Sport (RBS) firmierte früher unter der Bezeichnung Schul- und Kultusreferat.  

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare