Fast 16000 Münchner Kindl

Neuer Rekord bei den Geburten

+
Baby Mihael mit seinen Eltern Zvonimir und Edina Pavic.

München - Der kleine Mihael läutete an Neujahr um 0.08 Uhr mit dem ersten Schrei 2014 ein – und machte gleichzeitig einen Strich unter das Rekordjahr 2013: Schon wieder kamen mehr Münchner Kindl zur Welt als zuvor!

Im vergangenen Jahr wurden 15 951 Babys geboren – insgesamt 8131 Buben und 7820 Mädchen. Das waren 859 mehr als im Jahr 2013 – ein Plus von fast sechs Prozent. Schnuller-Alarm!

Für OB Christian Ude (SPD) auch ein Beweis, dass München Zukunft hat: „Während andere Städte und ganze Regionen unter Geburtenrückgang leiden, erleben wir in München einen Geburtenzuwachs nach dem anderen. Dies ist für die Zukunftsfähigkeit der Stadt erfreulich, bedeutet aber auch außerordentliche Herausforderungen an die Kinderbetreuung und das Wohnungsangebot.“

Tatsächlich steigt die Zahl der Geburten seit dem Jahr 2006 kontinuierlich. Und auch damals gab es nur ein ganz kleines Minus – im Prinzip gibt es seit Anfang der 80er-Jahre immer mehr Neugeborene in der Stadt. Damals lag die Zahl bei fast 9000, mittlerweile kratzen die Kreißsäle an der 16 000er-Marke. Zuletzt gab es so viele Geburten im Baby-Boom der 60er-Jahre.

Besonders stolz sind die Städtischen Kliniken: Mit 5341 Geburten hätten die meisten werdenden Eltern den eigenen Häusern in Harlaching, Neuperlach und Schwabing vertraut. DAC

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare