Savennen-Start im Tierpark

Neues Gehege: Hier ziehen Hellabrunns Giraffen ein

+
Die neue Savanne bietet den Giraffen rund 10000 Quadratmeter Auslauf.

München - Am Mittwoch wurde im Tierpark die Giraffen-Savanne in der Nähe des Isar-Eingangs eingeweiht – und die Bewohner sollen das Gelände jetzt Stück für Stück erkunden.

Mama Kabonga und der kleine Naledi: Noch sind sie im Haus (oben) - aber bald geht’s ins Freie.

Sie müssen noch ein bissl Geduld haben... Der Hellabrunner Giraffenbulle Togo (22), seine bessere Hälfte Kabonga (19) und ihr kleiner Naledi (zwei Monate) sollen sich langsam an ihr neues Gehege gewöhnen. Am Mittwoch weihten Tierpark-Direktor Andreas Knieriem, Bürgermeisterin Christine Strobl und Sparkassen-Chef Harald Strötgen die Giraffen-Savanne in der Nähe des Isar-Eingangs ein – und die Bewohner sollen das Gelände jetzt Stück für Stück erkunden. Erst mal nur das Haus, dann den Vorplatz, dann die ganze Fläche. Und Sie als Hellabrunn-Besucher können beim Entdecken zuschauen: Ab Donnerstag ist die neueste Attraktion des Tierparks für Besucher offen.

Knieriem: „Die Giraffenfamilie im neuen, lichtdurchfluteten Haus zu erleben, ist etwas Besonderes. Es war mir eine Herzensangelegenheit, diesen würdevollen Tieren ein artgerechtes Zuhause zu geben.“ Strötgen sagt: „Als langjähriger Partner des Tierparks setzen wir uns gern dafür ein, den Tierpark für die Tiere und die Besucher noch schöner zu machen.“ Die Sparkasse steuerte drei der insgesamt 4,7 Millionen Euro Baukosten bei.

Entstanden ist die Savanne innerhalb eines Jahres – jetzt haben die Giraffen rund 10 000 Quadratmeter Auslauf. Die teilen sie sich mit Erdmännchen und Stachelschweinen. Zuvor wohnten Kabonga & Co. beengt im beziehungsweise am Elefantenhaus.

Drei weitere Tierpark-Geschichten

Gips ist weg: Jetzt kann Känguru Helena (5) wieder ganz befreit drauf los hoppeln. Denn: Der Gips ist weg. Bis zur vergangenen Woche steckte Helenas Ärmchen in einem festen blauen Verband. Wie sie sich den Knochenbruch zugezogen hatte, ist unklar – aber das ist jetzt ja auch egal. Sprecherin Christiane Reiss: „Alles ist gut verheilt."

Mini-Auerochse: Uiii, wie flauschig! Hier sehen wir Auerochsen-Baby Nala. Die Kleine ist gerade erst an diesem Montag geboren – aber schon richtig mutig. Jeden Tag traut sie sich ein Stück weiter von der Mama weg und erkundet ihre Welt. So süß!

Gemütlich: Er ist halt doch schon ein älterer Herr… Orang-Utan-­Affe Bruno (44) lässt sich Zeit mit Annäherungsversuchen. Die fesche ­Jahe (10, rundes Foto) ist schon seit fast einem halben Jahr in Hellabrunn – eigentlich mit dem Tierpark-Plan, dass es Nachwuchs geben soll. Bisher hat’s aber noch nicht gefunkt. Kann ja noch werden...

Florence Kunert

Auch interessant

Kommentare