Neues Konzept bringt Abwechslung am Stachus

+
Die Pop-Up-Stores am Stachus.

München - Für kurze Zeit stellt das Centermanagement einige Verkaufsflächen der Stachus-Passagen jungen Nachwuchsdesigern und Künstlern zur Verfügung.

Das Centermanagement der Stachus-Passagen hat die Verkaufsflächen von Mietern, die erst im kommenden Jahr ihre Shops beziehen, jetzt für einen begrenzten Zeitraum Nachwuchsdesignern, Künstlern und außergewöhnlichen Shop-Konzepten zur Verfügung gestellt. Mit den sieben Pop-Up-Stores, also Geschäften, die es nur für kurze Zeit gibt, wollen die Stachus Passagen ein Zeichen gegen die Uniformität der Innenstädte setzen.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare