Neues Wapperl, Tempo 50 statt 60, Kontrollen

Ausgebremst! Das plant die Stadt für Autofahrer

+
An der Landshuter Allee gilt Tempo 50 statt 60, weitere Straßen sollen folgen.

München - Nach dem Aus für die autofreie Altstadt berät der Stadtrat am Dienstag über die verbliebenen 20 Punkte des Luftreinhalteplans. Die tz verrät, was die Stadt plant.

Die autofreie Altstadt ist vom Tisch, jetzt kommt der neue Gruselkatalog für Bleifüße! Die Stadt muss mehr für saubere Luft tun: Der Feinstaub ist zwar fast im Griff, aber das Stickoxid reißt immer noch alle Grenzwerte. Stadt und Freistaat haben Prozesse gegen die Deutsche Umwelthilfe verloren, Strafgelder drohen!

Am Dienstag berät der Stadtrat über die verbliebenen 20 Punkte des Luftreinhalteplans. Der wurde beim Spitzentreffen von Bürgermeister Josef Schmid (CSU) und Umweltreferent Joachim Lorenz (Grüne) bei Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) zwar ordentlich zu Gunsten der Autofahrer entschärft, einige Punkte bremsen die Stinker aber für saubere Luft aus:

Mit der blauen Plakette soll die Umweltzone verschärft und ausgedehnt werden.

Neues Wapperl: Die Umweltzone soll verschärft werden, wenn der Bund die blaue Plakette für Autos mit Abgasnorm Euro 6 einführt. Neuwagen erfüllen die bereits, Gebrauchte benötigen oft eine Nachrüstung. Wenn das Rathaus zustimmt, könnte nicht nur der Mittlere Ring, sondern das ganze Gebiet innerhalb des Autobahnrings Umweltzone werden!

Tempo 50 statt 60: Am Mittleren Ring, Landsberger Straße und Frankfurter Ring gibt’s noch Tempo 60. Jetzt prüft die Stadt, wo die Bremse auf Tempo 50 den Verkehr besser fließen lassen kann, um Abgase zu verringern. Bei der Landshuter Allee hat man es vorgemacht – mit vier Geisterblitzern!

Kontrollen: Die Polizei soll Umweltzone und Lkw-Durchfahrtsverbot schärfer kontrollieren – jetzt auch im fließenden Verkehr! Dazu sollen mehr autoarme Wohnquartiere und eine Verkehrslenkung kommen. Neben den Auto-Maßnahmen stehen im Plan auch Verbesserungen beim Nahverkehr, Förderung von E-Autos und Carsharing sowie ein sauberer Fuhrpark der Stadt. Der Umwelthilfe reicht das nicht, sie droht mit juristischen Schritten. Grünen-Fraktionschef Florian Roth nennt das Paket von CSU und SPD „hasenfüßig“.

dac

 

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare