Dumm gelaufen

44-Jähriger klaut Zigaretten - und fliegt als Einbrecher auf

Es war eigentlich eine Bagatelle, wegen der es ein Mann am Montag in München mit der Polizei zu tun bekam. Die Beamten stellten dann jedoch fest, dass sie einen ausgewachsenen Verbrecher vor sich haben.  

München - In einem Supermarkt in Neuhausen wurde der 44-jährige Regensburger von Angestellten dabei ertappt, wie er Zigaretten klauen wollte. Bei der Durchsuchung des Mannes durch die zwischenzeitlich hinzugezogene Polizei wurden Einbruchswerkzeug sowie ein Reisepass, der nicht von dem 44-Jährigen stammte, gefunden, berichtet die Polizei. 

Ermittlungen ergaben, dass der Reisepass bei einem Einbruch in einer Arztpraxis in der Birkerstraße gestohlen wurde. Dort hatte der Einbrecher im Zeitraum vom Freitag, 12. Mai, bis Montag, 15. Mai, ein Fenster aufgehebelt.

Der bereits polizeilich bekannte 44-Jährige machte nach Rücksprache mit seinem Rechtsanwalt keinerlei Angaben zum Einbruch. Wegen einer Wiederholungsgefahr erließ der zuständige Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München einen Haftbefehl, so die Polizei.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare