DNS-Spuren haben ihn überführt

Sechs Jahre nach der Tat: Schüler gesteht Einbrüche

München - Fünf und sechs Jahre nach der Tat hat das Landeskriminalamt (LKA) zwei Einbrüche in München aufgeklärt.  

Im Februar 2010 brach er in eine Wohnung in der Böcklinstraße in Neuhausen ein. 2009 in eine Arztpraxis in Bogenhausen. Jetzt hat die Polizei den Täter identifiziert. Es handelt sich um ein und dieselbe Person.

2009 war eine Arztpraxis in Bogenhausen aufgebrochen worden, die Spurensicherung fand DNS des Täters. In der Böcklinstraße passierte es am 5. Februar 2010: Ein Unbekannter schlug das Fenster einer Wohnung ein und drang in diese ein. Auch hier am Tatort: Spuren.   

Erst fünf beziehungsweise sechs Jahre später konnte das Bayerische Landeskriminalamt sie der richtigen Person zuordnen. Der Täter ist ein 23-jähriger Schüler aus München. 

Wie die Polizei mitteilte, gestand er die beiden Einbrüche aufgrund der Beweislast. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare