Schwerer Betriebsunfall in Neuhausen

Arbeiter von Bagger eingequetscht

München - Bei einem Betriebsunfall in Neuhausen wurde ein Arbeiter am Mittwochvormittag zwischen einem Bagger und einem Radlader eingequetscht und schwer verletzt.

Das Unglück ereignete sich gegen 08.30 Uhr vormittags am Mittwoch, berichtet die Münchner Polizei. Ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth arbeitete auf einer Baustelle in der Blutenburgstraße in Neuhausen zwischen einem Bagger und einem Radlader. Als sich der Bagger drehte, wurde der Mann zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Mit dem Rettungswagen musste der 39-Jährige zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Der Bagger wurde von einem 50-Jährigen aus Hof bedient. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen

Kommentare