Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Fahrerflucht in Nymphenburg

Auto fährt über Rot, erwischt Radler und lässt ihn liegen

München - Diese Geschichte macht wütend: Ein Sportwagen fährt über Rot, erfasst einen Mann auf einem Pedelec - doch der Autofahrer hält nicht an. Er lässt den 85-jährigen Münchner auf der Straße liegen.

Ein 85-jähriger Münchner fuhr am Samstagmorgen (10.40 Uhr) mit seinem Pedelec auf dem Radweg der Guntherstraße in Nymphenburg. Er wollte die Kreuzung zum Romanplatz überqueren und fuhr bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich.

Zur selben Zeit fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit einem schwarzen Sportwagen (wahrscheinlich ein Chrysler Crossfire) auf der Wotanstraße in Richtung des Romanplatzes. Die Ampel zeigte für ihn Rot, doch er fuhr trotzdem auf die Kreuzung. Dort stieß er mit dem Mann auf dem Pedelec zusammen.

Der Münchner stürzte und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Münchner Krankenhaus.

Der unbekannte Autofahrer hatte nach dem Unfall nur kurz abgebremst und fuhr verbotener Weise einfach weiter. Zeugen melden sich beim Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210 in München, Telefon (089) 6216-3322.

mm/tz

 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare