Autofahrer aufgepasst

Baustellen in München: Hier kann es ab kommender Woche länger dauern

Ab kommenden Montag müssen sich Autofahrer und Radler in München auf neue Baustellen einstellen. Wo es zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, erfahren Sie hier.

München - An einigen Stellen in München müssen Autofahrer und Radler ab kommender Woche besonders gut aufpassen. Laut einer Pressemitteilung der Stadt München kommt es wegen Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

Neuhausen: Arnulfstraße / Landshuter Allee

Die Stadtwerke führen Unterhaltsarbeiten am Fernwärmenetz durch. Ab kommenden Montag, 16. April bis Mitte Mai 2018 ist jeweils von 5 Uhr bis 15 Uhr in der Arnulfstraße Richtung stadtauswärts nur eine der beiden Linksabbiegerspuren zur Donnersbergerbrücke frei. 

Pasing: Josef-Felder-Straße (Pasing) 

Das Baureferat stellt für die Erschließung von Neubauten die Feuerwehr- und Grundstückszufahrten sowie die Geh- und Radwege auf der Südseite her. Es handelt sich um das Gebiet östlich der Brücke über die Offenbachstraße. 

Ab kommenden Montag, 16. April, bis Ende April 2018 ist für die Herstellung einer neuen Überfahrt im Mittelteiler eine Inselbaustelle eingerichtet, sodass pro Richtung nur je eine von zwei Fahrspuren frei bleibt. 

Von 7. Mai bis Ende Juli 2018 ist in Richtung stadteinwärts nur eine von zwei Fahrspuren frei. 

Aubing / Freiham-Nord: Germeringer Weg

Die Münchner Stadtentwässerung erstellt für die Erschließung des Baugebietes Freiham-Nord einen neuen Entwässerungskanal, der in Höhe des Bahnüberganges die DB-Gleise unterquert. Ab kommenden Montag, 16. April, bis Mitte Juni 2018 ist der Germeringer Weg im Bereich des Bahnüberganges für den Verkehr gesperrt.

Weitere Baustellen in München:

Bald gehe die Gleisarbeiten los: Diese Baustellen werden für jede Menge Stau sorgen. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.