Unfall in Neuhausen

Betrunkener Fußgänger von Auto angefahren

Neuhausen - Von diesem Rausch hat ein Fußgänger nicht nur einen Kater davon getragen: Er wurde auch noch von einem Auto angefahren, weil er bei roter Ampel über die Straße ging.

Ordentlich gebechert hat ein 58-jähriger Münchner am Montag. Als er gegen 14.20 Uhr auf dem Gehweg der Arnulfstraße in Neuhausen unterwegs war, hatte er über drei Promille Alkohol im Blut. Der Mann wollte die Straße überqueren, obwohl die Fußgängerampel für ihn Rotlicht zeigte.

Ein 57-jähriger Münchner fuhr zur gleichen Zeit mit seinem Ford auf der Straße. Er konnte nicht mehr verhindern, dass er den 58-jährigen Mann erfasste. Der Betrunkene erlitt dabei eine Kopfplatzwunde. Er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach der Wundversorgung musste der Mann noch seinen Rausch ausnüchtern.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Bosnier rechnet nicht damit, dass Polizist Kroatisch spricht - mit bösen Folgen
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Nach Zara-Skandal in München: Wie geht es den Mitarbeitern bei Primark?
Nach Zara-Skandal in München: Wie geht es den Mitarbeitern bei Primark?
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen

Kommentare