Gas- und Bremspedal verwechselt

Bilder: Seniorin fährt Mutter und Buben um

Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
1 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
2 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
3 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
4 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
5 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
6 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.
Unfall Romanstraße Seniorin rast in Mutter und Kind
7 von 7
Eine Seniorin hat in ihrem Auto beim Einparken offenbar das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und ist in einen Park gerast.

München - In Nymphenburg hat sich ein dramatischer Unfall ereignet: Eine Seniorin hat in ihrem Auto offenbar die Pedale verwechselt und raste in eine Parkbank, wo eine Mutter und ihr Kind saßen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Wieder steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest
Wieder steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion