Einsatz an der Menzinger Straße

Anwohner schlagen Alarm: Appartement brennt

München - Anwohner haben am Dienstagmittag aus einem Gebäude an der Menzinger Straße in München Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert - gerade noch rechtzeitig.

In der brennenden Wohnung befanden sich nämlich noch Menschen, wie die Feuerwehr noch auf der Fahrt zum Einsatzort an der Menzinger Straße in München erfuhr. Die Retter bahnten sich unter schwerem Atemschutz ihren Weg durch den Rauch und retteten zwei Männer, einer von ihnen ist auf einen Rollstuhl angewiesen.

Aus dem oberen Stockwerk brachten die Feuerwehrleute fünf weitere Menschen in Sicherheit. Der Brand wurde gelöscht.

Die beiden Männer aus der Brandwohnung wurden zur Überwachung in Münchner Kliniken transportiert. Ein Feuerwehrnotarzt untersuchte ambulant die anderen Geretteten.

Nach den Arbeiten der Feuerwehr München konnten die Bewohner das Gebäude wieder nutzen. Die Brandwohnung kann vorerst nicht mehr benutzt werden. Für die Zeit der Löschmaßnahmen kam es zu Behinderungen auf der Menzinger Straße. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 40.000 Euro. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Trotz Millionenhilfe: Münchner Tierpark-Chef nennt dramatisches Problem: „Um die Existenz dauerhaft ...“
Trotz Millionenhilfe: Münchner Tierpark-Chef nennt dramatisches Problem: „Um die Existenz dauerhaft ...“

Kommentare