Beute in Pfandleihhaus entdeckt

Einbruchserie in Schule: Brüderpaar verhaftet

München - Gleich fünf Mal ist in den Weihnachtsferien in einer Schule und dem dazugehörigen Kindergarten in Neuhausen eingebrochen worden. Jetzt nahm die Polizei ein Brüderpaar fest.

Die jungen Männer im Alter von 18 und 23 Jahren sollen für die Einbrüche verantwortlich sein. Noch in den Weihnachtsferien verkauften die Täter Teile des Diebesgutes in einem Münchner Pfandleihhaus.

Die Polizei entdeckte in der Folgezeit bei einem Pfandleihhaus Teile des Diebesgutes. Zudem konnten Videoaufzeichnungen gesichert werden, die beide Täter beim Verkauf zeigen.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde zwar keinerlei Diebesbeute gefunden, jedoch konsumierte der 18-Jährige beim Eintreffen der Polizei gerade Betäubungsmittel. Beide Brüder wurden zunächst vorläufig festgenommen und anschließend, da sie über einen festen Wohnsitz verfügen, nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Bei den Einbrüchen wurden elektronische Geräte im Gesamtwert von über 1000 Euro entwendet und durch die Aufbrüche an Türen und Schränken ist ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare