Stiller Protest am Rotkreuzplatz

Kurioser "Schild-Bürger-Streich" in Neuhausen

+
Tapfer in der Kälte ausgehalten: Diese Gruppe protestierte gegen viele Thematiken - ohne Wort und Bewegung.

München - Am Sonntagmorgen überraschte eine Gruppe von rund 20 Personen am Rotkreuzplatz die Passanten mit einem stillen Protest. Die Thematik? Vielfältig! Doch lesen Sie selbst...

Stellen Sie sich vor: Sie sitzen am Sonntagmorgen in einem Café, genießen ihr Frühstück - und plötzlich entdecken Sie vor dem Lokal eine Gruppe von etwa 20 Personen, die Schilder hochhalten, sich aber keinen Milimeter bewegen. Klingt seltsam? So aber geschehen am Sonntag am Rotkreuzplatz in Neuhausen. Gegen 11:30 Uhr formierte sich diese Gruppe und rührte sich nicht mehr von der Stelle. Bereitwillig ließen sie sich fotografieren, ließen selbst eine Kamera laufen.

Doch gegen oder für welche Thematik demonstrierten sie? Ein Blick auf die Tafeln verrät: Vieles! Elfmal gilt ein Spruch gegen etwas, neunmal für etwas. Sehr interessant ist auch das Schild einer Demonstrantin in der ersten Reihe: "Gar nicht" steht auf ihrer Tafel. Ist sie gegen alles? Oder protestiert sie gegen den Protest selbst?

Und eine Teilnehmerin hatte es wohl versäumt, sich noch ein neues Schild zu basteln: "Gegen Olympia" stand auf ihrem Plakat, dabei war die zu ihren Gunsten ausgefallene Olympia-Abstimmung da bereits eine Woche her ...

Wie lange die Demonstranten noch in der Herbst-Kälte ausharrten, ist nicht bekannt. Wir persönlich waren dann eher gegen kalte Füße und für die warme Wohnung...

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare