Enorme Druckwelle

Gefährliches Kerzen-Gießen: Wachs explodiert in Blumenladen

+
Die Feuerwehr im Einsatz vor dem Blumenladen, wo sich die Explosion ereignet hat. 

Eine 46-Jährige wollte in einem Blumenladen in Neuhausen-Nymphenburg Kerzen gießen. Die Vorbereitungen gingen allerdings gehörig schief, weil sie den Topf mit Wachs auf dem Herd vergaß.  

München - Wie die Polizei mitteilt, wollte die 46-jährige Eigentümerin eines Blumenladens am Samstagvomittag in der Volkartstraße im Küchenbereich des Geschäftes in einem Topf Wachsreste erhitzen und schmelzen. 

Sie vergaß jedoch nach kurzer Zeit den Topf vom Herd zu nehmen, was eine 51-jährige Mitarbeiterin bemerkte. Diese wollte das bereits erhitzte Wachs mit Wasser löschen. Hierbei kam es zu einer Verpuffung, wodurch die Mitarbeiterin leicht verletzt wurde. 

Außerdem gingen dabei die Schaufenster-Scheiben und Glastür des Geschäftes zu Bruch. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das zuständige Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen.
Explosion in Blumenladen: Bilder

Mehr Nachrichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Neuhausen - mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare