Dicker Rauch aus Miethaus: Wohnung brennt

Dicker Rauch aus Miethaus: Wohnung brennt

Polizeiinspektion evakuiert

Frau in Neuhausen legt zwei Granaten auf den Tresen

+
Kommt eine Frau in die Polizeiinspektion und legt zwei Granaten auf den Tresen... So könnte ein Witz beginnen, ist aber wirklich so am Samstag passiert.

München - Die Polizeiinspektion in Neuhausen hat sich am Samstag sicherheitshalber kurzzeitig selbst evakuiert. Grund waren zwei Granaten.

Eine 53-jährige Frau kam am Samstagnachmittag gegen 16.10 Uhr zur PI 42 an der Landshuter Allee und legte zwei Granaten vor den Beamten auf den Tresen.

Da die Polizisten sich nicht sicher waren, ob die beiden Granaten scharf sind, gingen sie auf Nummer sicher. Die rund 20 Beamten, die am Samstag Dienst hatten, verließen vorsorglich das Gebäude. Der Ergänzungsdienst 7 (ED7), zuständig für Waffen und Geräte, rückte an. Schnell stellten die Experten fest, dass weder von der Hand- noch von der Mörsergranate eine Gefahr ausgeht.

Die Spezialisten nahmen die Granaten mit. Schon nach ein paar Minuten konnten die Beamten wieder zurück in ihr Dienstgebäude. Die 53-jährige Münchnerin erklärte, dass die beiden Granaten ihrem verstorbenen Vater gehörten. Dieser war Polizist und hatte die Granaten im Wohnzimmer aufbewahrt.

Zwei Mal ist er mit ihnen umgezogen. Da die Münchnerin nach dem Tod des Vaters nicht wusste, wo sie die Granaten hinbringen soll, ging sie zur Polizei. Der Ergänzungsdienst 7 entsorgte die Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg. „Die Dame hat alles richtig gemacht und die Granaten ordnungsgemäß abgeliefert“, sagte ein Polizeisprecher.

weg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare