Dieb reagiert ungewöhnlich

Handtaschenraub am Winthirplatz: Überraschende Wendung am Tag danach

+
An dieser Bushaltestelle ist die 83-Jährige am Sonntag überfallen worden.

Am Sonntag wurde eine alte Dame an der Bushaltestelle Winthirplatz Opfer eines Handtaschenräubers. Der Flüchtige ist nun aufgetaucht - es steckt mehr dahinter als auf den ersten Blick gedacht.

München - Am Sonntag gegen 23.15 Uhr wurde eine alte Dame an der Bushaltestelle Winthirplatz in der Renatastraße / Wendl-Dietrich-Straße ausgeraubt. Der Täter hatte der 83-jährigen Münchnerin ihre Handtasche weggerissen. Anschließend war er geflüchtet.

Wie die Polizei berichtet, kam am Montagabend ein 28-jähriger Student aus Augsburg von sich aus auf Polizeibeamte der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) zu. Er gestand den Handtaschenraub und wollte sich stellen. 

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 28-Jährige an einer psychischen Erkrankung leidet. Er wurde nach Abschluss der durchgeführten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Video: Kurioser Handtaschenraub

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Neuhausen – mein Viertel“.

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.