Streithähne gehen mit Messer aufeinander los

Feier in Sportheim endet in übler Schlägerei

München - Die Feierlichkeiten zweier Gruppen in einer Sportgaststätte in Nymphenburg endeten am Samstag in einer heftigen Schlägerei.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstagabend. Bei zwei Feierlichkeiten in einer Sportgaststätte in der Menzinger Straße mit rund 60 Personen, gerieten kurz vor Mitternacht einige Gäste der beiden feiernden Gruppen aneinander. Wie die Polizei berichtet, endete der Streit in einer heftigen Schlägerei. Die Beteiligten gingen zum Teil mit Messern und zerbrochenen Gläsern aufeinander los, weshalb einige Personen Schnitt- und Stichverletzungen erlitten. 

Beim Eintreffen der Beamten waren die Beteiligten bereits aus der Gaststätte geflüchtet. Einige konnten jedoch durch den Einsatz eines Hubschraubers und zahlreicher Polizeikräfte aufgegriffen werden.

Zwei Verletzte kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Auch der Wirt der Gaststätte, der eine Kopfplatzwunde erlitten hatte, musste zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden, berichtet die Polizei. Die Einrichtung der Gaststätte wurde bei der Schlägerei massiv beschädigt. 

Vier Männer im Alter zwischen 22 und 43 Jahren wurden den Angaben zufolge vorläufig festgenommen. Die Ermittlung zu dem Fall dauern an.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Betrüger terrorisieren Münchnerin und erbeuten 1,2 Millionen Euro
Betrüger terrorisieren Münchnerin und erbeuten 1,2 Millionen Euro
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare