Eingang wurde renoviert

Hirschgarten jetzt wieder wie neu

München - Er war „vom Ort zum Unort verkommen“. Doch jetzt empfängt der nordöstliche Eingang des Hirschgartens Besucher wieder hell und freundlich – eine Oase der Ruhe in der Stadt.

Die Gartenbau-Abteilung des Baureferats hat Mittwoch das Ergebnis der zweijährigen Sanierungsarbeiten vorgestellt.

Biergärten in München und Umgebung

Als Bamberger Landschaftsarchitekten im Jahr 2009 begannen, einen Sanierungsplan auszuarbeiten, lag vieles im Argen: Wände des Nordeingangs waren mit Graffiti besprüht, die Wasserfontänen plätscherten nur noch müde vor sich hin, Sträucher wucherten im Eingangsbereich.

Pergola, Wasserbecken, aber auch die Staudenbeete und der Spiegelteich sehen jetzt wieder aus wie neu. Insgesamt hat die Sanierung des Hirschgartens rund 220 000 Euro gekostet.

tz

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare