Boden aufgeweicht

Nichts geht mehr: Bus hängt in Grünstreifen fest

+
Aufgebockt: Die Feuerwehr half dabei, den Bus wieder aus dem Bankett zu bekommen.

München - Nichts ging mehr: Ein Linienbus ist an der Menzinger Straße in München im Straßenbankett stecken geblieben.

Das Ganze passierte am Mittwochvormittag, wie die Feuerwehr mitteilt. Der Linienbus war in den Grünstreifen an der Tramhaltestelle "Amalienburgstraße" geraten und steckte fest. Offenbar war der Boden durch das Wetter in den vergangenen Tagen so aufgeweicht, dass die Hinterachse komplett eingesackt war. Der Fahrer konnte da nichts mehr machen.

Die Feuerwehr rückte an, sperrte eine Spur für den Verkehr stadtauswärts und sicherte den Bereich. Die Einsatzkräfte hoben den Bus mit Zahnstangenwinden und Lufthebern an und sicherten ihn mit Brettern ab. Dann zog ein Rüstwagen behutsam den Bus über die Holzfurt auf die Straße. Er konnte aus eigenem Antrieb in das Busdepot fahren.

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare