Sprechen konnte er nicht mehr

Mann bricht völlig betrunken in Gaststätte ein

München - Ein 36-Jähriger ist in München völlig betrunken in eine Gaststätte eingestiegen. Sprechen konnte er nicht mehr, wollte aber fette Beute machen.

Ein aufmerksamer Nachbar hat Dienstagnacht beobachtet, wie der Einbrecher das Glas einer Tür einschlug, um in die Gaststätte an der Pappenheimerstraße einzubrechen. Er verständigte unverzüglich die Polizei, wie es im Pressebericht heißt.

Dem Einbrecher gelang es jedoch, die Gaststätte kurz vor Eintreffen der Polizeibeamten zu verlassen und mit der Beute, einem Laptop, zu fliehen. Da der Zeuge den Täter aber exakt beschreiben konnte, konnten die Polizisten den 36-Jährigen noch in der Nähe des Tatortes stellen - mitsamt gestohlenem Laptop.

Der stark alkoholisierte Mann hatte sich beim Einschlagen der Türverglasung Schnittwunden im Gesicht und an den Händen zugezogen, er wurde vom Rettungsdienst versorgt. Der 36-Jährige war so betrunken, dass die Beamten ihn nicht vernehmen konnten.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare