Am helllichten Tag in Neuhausen

Mann raubt Gehbehinderter Goldkette vom Hals

München - Sie kann altersbedingt nur noch langsam laufen: Damit war sie ein leichtes Opfer für diesen hinterlistigen Räuber! Kurz vor ihrer Haustür wurde eine Seniorin (84) am Donnerstag in einem Hinterhof in der Lazarettstraße in Neuhausen beraubt.

Die Rentnerin kam gegen 9.45 Uhr am ­U-Bahnhof Maillingerstraße an. Es ist möglich, dass sie dort bereits verfolgt wurde. Denn sie trug eine hübsche Glieder-Goldkette sichtbar über der Kleidung. Kurz vor ihrer Haustür stand plötzlich ein Mann hinter ihr, der ihr die Kette vom Hals riss. Danach rannte der Räuber sofort davon. Fassungslos ging die Rentnerin in ihre Wohnung und rief von dort aus die Polizei.

Der Räuber ist 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und schlank. Er trug graue oder dunkle Kleidung (eventuell Jeans), eine dunkle Kappe und einen großen, dunklen Rucksack auf dem Rücken. Unter Telefon 089/2910-0 bittet die Polizei um Hinweise.

dop

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare