In ihrer eigenen Wohnung

Mit Messer bedroht und geschlagen: Maskierter überfällt Seniorin

München - Brutaler Überfall in Neuhausen: Eine über 80 Jahre alte Münchnerin ist am Mittwoch in ihrer Wohnung in Neuhausen bedroht und niedergeschlagen worden. Der maskierte Täter stand plötzlich vor der Tür, er hatte ein Messer.  

Wie die Polizei berichtet, war die Rentnerin am Mittwoch, 07.10., gegen 13.30 Uhr vom nach dem Einkaufen in ihre Wohnung in der Trivastraße in Neuhausen zurückgekehrt.

Kurz danach klingelte es an ihrer Wohnungstür. Als betagte Dame die Tür öffnete, stand ein maskierter und schwarz gekleideter Mann vor ihr. Er hatte ein Messer in der Hand und schob sie in die Wohnung. Die Seniorin wehrte sich. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Täter schlug die Münchnerin zu Boden, so dass sie bewusstlos wurde. 

Als die Rentnerin nach etwa 30 Minuten wieder aufwachte, bemerkte sie, dass ihre Geldbörse fehlte. Ob weitere Gegenstände aus der Wohnung gestohlen wurden, ist noch nicht bekannt. Die Rentnerin wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, blasses Gesicht, sprach bayerisch; schwarz gekleidet mit schwarzer Strickmütze (selbst ausgeschnittene ausgefranste Augenlöcher) maskiert.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare