Unfall auf der Landshuter Allee

Schwerer Sturz: Motorradfahrer kracht gegen Bordsteinkante 

Auf der Landshuter Allee kam es am Donnerstag zu einem Verkehrsunfall: Ein Motorradfahrer stürzte und blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen.

München - Ein 26-jähriger Münchner fuhr am Donnerstag, 11. Mai, gegen 13.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der Landshuter Allee stadtauswärts. Er befand sich dabei auf dem linken von zwei Fahrstreifen. Aus unbekannter Ursache lenkte er zu weit nach links, sodass er mit dem Unterbau des Motorrades an die linke Bordsteinkante stieß. Die Folge: Er geriet mit dem Vorderreifen über die linke Bordsteinkante und streifte leicht die Leitplanke.

Bei dem Versuch das Vorderrad wieder auf die Fahrbahn zu bekommen, kippte der 26-Jährige mit seiner Maschine um. Er stürzte auf die Fahrbahn und blieb dort schwerverletzt liegen. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Aufgrund der folgenden Verkehrssperrungen kam es in der Zeit von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare