Coronavirus: US-Musik-Legende stirbt nach Infektion

Coronavirus: US-Musik-Legende stirbt nach Infektion

Kripo ermittelt

Grausame Tat schockt sogar Polizisten: Mann tritt 42-Jährigem immer weiter gegen den Kopf

+
Der Gewaltausbruch passierte völlig unvermittelt (Symbolbild).

Eine Bar in der Landsberger Straße in München war Schauplatz eines ungewöhnlich brutalen Übergriffs. Nun ermittelt die Kripo.

  • Immer wieder trat der Mann gegen den Kopf seines Opfers, als dieses schon längst am Boden lag.
  • Die Kripo ermittelt nun.
  • Die Hintergründe der brutalen Tat sind noch völlig unklar.

München - Die Polizei München berichtet: Am Samstag, 14.12.2019, gegen 08.15 Uhr, kam es in einem Lokal in der Landsberger Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. 

Beide Personen lernten sich erst im Lokal kennen und tranken zusammen. Aus ihrer Unterhaltung folgte ein Streit, der sich in eine tätliche Auseinandersetzung steigerte. 

Brutal-Tat in München schockt Polizei: Mann tritt immer weiter auf Kopf ein

Der 42-jährige Geschädigte wurde dabei so stark geschlagen, dass er zu Boden ging und benommen liegen blieb. Daraufhin begann sein Kontrahent mit dem Fuß gezielt gegen dessen Kopf zu treten. 

Erst als weitere Gäste aus dem Lokal zwischen die Auseinandersetzung gingen, ließ der Angreifer von dem bereits stark verletzten Geschädigten ab und flüchtete. 

Mit schweren Kopfverletzungen musste der in München wohnende 42-Jährige zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gefahren werden. Konkrete Lebensgefahr bestand nicht. 

Aufgrund der Tathandlung und der Schwere der Verletzungen wurde die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung vom K 11 (Tötungsdelikte) übernommen. Dort werden nun entsprechende Ermittlungen zur Identifizierung des Täters sowie zu den genauen Hintergründen der Tat geführt.

Weitere interessante Geschichten:

Auch aus dem aktuellen Polizeibericht für München: Münchnerin öffnet nach Klopfen Haustür und erlebt Horror ihres Lebens

In München drang ein 37-jähriger Mann in der St-Pauls-Kirche an der Theresienwiese ein und löste Panik bei den Besuchern aus. Die Menschen gingen von einem Terroranschlag aus.

In München kam es mitten am Tag zu einem Raubüberfall mitten in der Stadt. Ein unbekannter Mann bedrohte eine Verkäuferin mit einer Pistole.

In München kam es mitten im Berufsverkehr in der Arnulfstraße zu einem Unfall. Ein Bierlaster hatte Ladung verloren.

In München kam es in einer Gaststätte in Thalkirchen zu einem Raubüberfall. Ein maskierter Mann forderte Bargeld und flüchtete mit der Beute.

Diesen Abend wird eine 22-jährige Münchnerin ihr Leben lang nicht vergessen: Sie begleitete ihren Flirtpartner nach Hause - dann fiel dieser über sie her.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Diese Hilfe kommt von Herzen: tz-Leser unterstützen Hilfsbedürftige
Diese Hilfe kommt von Herzen: tz-Leser unterstützen Hilfsbedürftige
Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand
Reiter gegen Frank: Wahlen im Ausnahmezustand

Kommentare