„Fühlt sich an wie Urlaub“

Münchner genießen nach Corona-Lockdown die ersten Sommertage: Endlich wieder Freibad-Fieber

Strahlender Sonnenschein, heiße 25 Grad! Ja, ein Gefühl von Sommer und Freiheit – und endlich haben die Freibäder wieder auf! Diese Kombination gab es schon lange nicht mehr.

Da haben viele Münchner natürlich nicht lang gezögert und die Badetasche gepackt. Auch im Dantebad (Neuhausen-Nymphenburg) tummelten sich hunderte Schwimm-Fans und planschende Kinder.

Sonja Straub (48, Kinderpflegerin aus München.)

Sonja Straub (48, Kinderpflegerin aus München genießt die Zeit: „Hier im Freibad sein zu dürfen, fühlt sich an wie Urlaub. Das ist das Schönste, was ich seit langer Zeit erleben durfte. Es ist einfach wunderbar. Eigentlich gehe ich jede Woche ins Schwimmbad, das ging aber ja lange nicht, und ich habe es sehr vermisst. Und die Kinder lieben es auch!“ Text und Fotos: Achim Schmidt

München: Sonnenhungrige stürmen nach Corona-Lockdown Freibäder

Lukas Schiefer (10, Schüler) aus München.

„Ich finde es echt cool, wieder hier zu sein. Besonders, wenn es heiß ist, kann man sich hier gut abkühlen. Und es macht einfach super viel Spaß. Wegen Corona ging es ja eine ganze Weile nicht, aber jetzt endlich wieder. Im letzten Oktober hatte das Bad noch mal kurz offen, seitdem war ich nicht mehr. Und ich hab es ganz schön vermisst. Ich mag Baden sehr. Ans Meer konnte man die letzte Zeit ja auch nicht.“ Lukas Schiefer (10, Schüler) aus München

Alaine (7) mit Papa Emmanuel Appiah (42, Haustechniker) aus München.

Badespaß in München nach dem Lockdown: Lang ersehnte Abkühlung 

„Es macht so Spaß, wieder hier zu sein. Papa geht nicht so oft mit, aber mit Mama oder Freunden sind wir oft hier. Heute wieder zum ersten Mal seit letztem Sommer. Ich habe es sehr vermisst, besonders das Rutschen. Und ich schwimme und tauche gerne, ganz besonders mag ich es, wenn der Papa mich in die Luft schmeißt.“ Alaine (7) mit Papa Emmanuel Appiah (42, Haustechniker) aus München

Nicki Horvat (32, Hotelfachfrau) und Dominik (7) aus München.

Münchner Freibad-Spaß nach Corona-Zwangspause: Ein Stück Freiheit

„Es ist ein super schönes Gefühl, wieder im Freibad zu sein. Wir waren ewig nicht mehr, fast ein Jahr. Rutschen und planschen mag Dominik besonders gerne, aber er kann auch schon mit Schwimmweste schwimmen. Und für mich als Mama bedeutet das wieder ein Stückchen Freiheit, ins Freibad gehen zu können, fast wie ein kleiner Urlaubstag.“ Nicki Horvat (32, Hotelfachfrau) und Dominik (7) aus München

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Rubriklistenbild: © Achim Schmidt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare