Neue tz-Serie

Dieser Ort kickt mich! Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang verrät ihren Lieblingsplatz in München

Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang steht auf einem Bein vor der Kulisse von Schloss Nymphenburg in München.
+
Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang nutzt die malerische Schlosspark-Kulisse gern für den Sport.

Es ist Sommer in der Stadt. Und München ist trotz Corona schön. In unserer neuen tz-Serie zeigen prominente Münchner ihre Lieblingsplätze in München. Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang hat einen Ort, der sie besonders „kickt“. 

  • Tipps für einen ganz besonderen Sommer finden Sie in unserer neuen tz-Serie „Die Lieblingsplätze der Münchner“.
  • Prominente Münchner verraten uns die schönsten Fleckerln in München.
  • Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang hat einen Ort, der sie besonders „kickt“.

München - „Man ist dort direkt wie komplett raus aus der Stadt“, sagt Marie Lang über ihren Münchner Lieblingsort. Der Schlosspark Nymphenburg ist für die mehrfache Kickbox-Weltmeisterin schön und nützlich zugleich. Mindestens zweimal die Woche geht die 33-Jährige in der Parkanlage im Westen der Stadt joggen. Die weitläufigen Grünflächen und der Wechsel von Licht und Schatten durch die Bäume machen den Park für sie so besonders. Jedes Mal gebe es zudem etwas Neues zu entdecken. Aufgrund der Größe des Parks, innerhalb der Mauern immerhin rund 180 Hektar, ist sich Lang sicher, noch nicht alles gesehen zu haben, was der Park seinen Besuchern bietet.

Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang trainiert für ihr Wettkampfgewicht

So startet sie regelmäßig von zu Hause aus zu einer zehn Kilometer langen Trainingsrunde durch das Grün. Denn auch wenn durch die Corona-Pandemie* derzeit keine Wettkämpfe stattfinden, möchte Lang wieder ihr Wettkampfgewicht erreichen.

„Es fällt schwer, sich zu motivieren, so ganz ohne Wettkämpfe“, sagt Lang. Selbst das Boxtraining sieht in diesen Tagen deutlich anders aus. Schattenboxen und Sandsack sind angesagt, Abstand halten beim sonst so kontaktfreudigen Sport. Wenn mal nicht die Wettkampfdisziplin den Alltag bestimmt, sei aber auch ein Apfelstrudel im Schlosscafé am Übergang zum Botanischen Garten drin, gesteht Lang. Auch die Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten zu sehen, ist ein lange gehegter Wunsch von ihr. Bislang ließ der volle Terminkalender einen Besuch zwischen Training und Wettkampf jedoch nicht zu.

Schlosspark Nymphenburg: Marie Lang mag die wildromantische Atmosphäre

Schlosspark Nymphenburg- Ein Ort voller Erinnerungen

Mit dem Park und seiner weitreichenden Fläche verbindet Marie Lang bereits viele Erinnerungen. Schon 2010 stand Lang, die hin und wieder auch als Model arbeitet, hier etwa selbst hinter der Kamera, als sie während ihres Modedesign-Studiums eigene Entwürfe fotografierte. Dafür hat sie mittlerweile jedoch keine Zeit mehr, der Fokus liegt klar auf dem Sport. Umso mehr hofft sie, dass schon bald wieder Wettkämpfe etwa im Freien möglich sein werden. Mit diesem Ziel vor Augen kommt sie nun regelmäßig zum Lauf in den Park und genießt es mehr denn je, die vielen eng verzweigten Wege und kleinen Brücken, besonders im hinteren Teil des Parks, zu erkunden. (Sebastian Schlenker)

…und hier könnten Sie auch noch vorbeischauen

Der Schlosspark und das Schloss Nymphenburg befinden sich im Westen der Stadt und sind etwa mit der Tramlinie 12 in wenigen Minuten aus der Innenstadt erreichbar. Im insgesamt rund 230 Hektar großen Park gibt es eine Vielfalt an seltenen Pflanzen und Bäumen zu entdecken. Mehrere Kanäle durchziehen den Park, im hinteren Teil laden zwei Seen zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter ist gar eine Gondelfahrt auf dem Mittelkanal des Parks möglich. Von April bis Oktober kann die Fahrt bei Bedarf spontan beginnen. Besonders das Schloss Nymphenburg zieht stets eine große Zahl an Besuchern an. Ist der Zutritt zum Park mit seiner großen Weite kostenlos, wird für den Besuch im Schloss sowie mehreren Gebäuden im Park ein Eintrittsgeld fällig.

Ein Hauch von Venedig: Auf dem Mittelkanal können sich Besucher bei schönem Wetter mit einer Gondel chauffieren lassen.

Je weiter man sich vom Schloss aus in den Park hinein begibt, desto mehr Ruhe stellt sich ein und umso mehr gibt es von der vielfältigen Natur zu entdecken. Im Nordteil des Parks befindet sich zudem der Botanische Garten. Mit dem Palmenhaus und den ­Gewächshäusern lässt er einen in die Vielfalt der Pflanzenwelt eintauchen. Wird der Spaziergang durch den Park etwas länger, bietet sich das Schlosscafé für eine Pause an. Doch auch entlang des Nymphenburger Kanals und am südöstlich gelegenen Romanplatz gibt es eine Vielzahl an Cafés und Restaurants. Setzt man den Spaziergang durch den Park entlang des Nymphenburg-Biedersteiner Kanals fort, gelangt man gar bis zum Olympiapark*. *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Neue Serie: Die Lieblingsplätze der Münchner

Endlich Ferien, endlich Sommerurlaub – wie seltsam klingen diese Sätze heuer… Schule, Job, Reisepläne: Corona hat alles über den Haufen geworfen. Die meisten, die eigentlich in die Ferne fliegen wollten, bleiben zwangs­weise daheim. Wobei: Wir Münchner sind da ja in einer glücklichen Lage – der Spruch von der schönsten Stadt der Welt kommt ja nicht von ungefähr. Was das konkret heißt, möchten wir Ihnen in dieser tz-Serie zeigen. Prominente Münchner wie Alt-OB Christian Ude oder Kabarettist und Musiker Ecco Meineke nehmen uns mit an ihre Lieblingsplätze. Und: Wir geben jeweils auch Tipps für die Gegend drumrum – zum Schauen, zum Schlemmen, zum Staunen. Komiker Harry G. hat uns gleich mit zu seinem Lieblingsplatz genommen: „Hatte schon immer wahnsinniges Flair.“

Auch interessant

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Trotz Millionenhilfe: Münchner Tierpark-Chef nennt dramatisches Problem: „Um die Existenz dauerhaft ...“
Trotz Millionenhilfe: Münchner Tierpark-Chef nennt dramatisches Problem: „Um die Existenz dauerhaft ...“

Kommentare