Mit Sturmhauben maskiert

Jugendliche mit Pistole rauben Laden aus - Zeugen fliehen vom Tatort

+
Jugendliche mit Pistole rauben Laden aus - Zeugen fliehen vom Tatort (Symbolbild)

Drei Jugendliche haben in München einen Laden ausgeraubt. Sie hatten eine Pistole bei sich. Anwesende Zeugen flohen vom Tatort, ehe die Polizei eintraf.

Neuhausen - Die Polizei München berichtet: Am Donnerstag (11. April) gegen 19:55 Uhr, betraten zwei mit Sturmhauben maskierte Täter kurz vor Ladenschluss ein Geschäft in der Leonrodstraße. Einer der Täter bedrohte den anwesenden Angestellten mit einer Pistole, während der zweite die Herausgabe der Tageseinnahmen forderte und diese in eine mitgebrachte Tüte stecken ließ. Anschließend konnten beide Täter zunächst unerkannt flüchten.

Raubüberfall in München: Polizei nimmt drei Jugendliche fest

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Bei den beiden handelt es sich um zwei 15-jährige Münchner, welche kurz darauf festgenommen werden konnten. Die beiden benannten außerdem einen 16-jährigen Münchner als Mittäter, welcher während des Überfalls vor dem Geschäft gewartet hatte. Dieser konnte ebenfalls festgenommen werden. Die drei Jugendlichen wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, wo ein Staatsanwalt über die Haftfrage entscheiden wird.

Nach Raubüberfall in Leonrodstraße: Beute wurde sichergestellt

Ein Großteil der Beute konnte sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen werden durch das Kommissariat für Raubdelikte durchgeführt. Während des Überfalls befanden sich mehrere Kunden im Geschäft, welche dieses vor dem Eintreffen der Polizei bereits wieder verlassen hatten. Sie werden dringend gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Zeugenaufruf der Polizei München

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Massenschlägerei auf Neufahrner Volksfest - Plötzlich fallen Schüsse

Auf dem Volksfest in Neufahrn ist es derweil am Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Dabei fielen plötzlich Schüsse.Lesen Sie hier die ganze Geschichte auf merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung

Kommentare