1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Neuhausen-Nymphenburg

Mann in München getötet: Neue Polizeifahndung mit Foto - Hohe Belohnung ausgesetzt

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

Mann in München getötet
Wer kennt das Opfer und kann der Polizei Hinweise geben? © Polizei München

Wer kann Hinweise geben? Nach einem Tötungsdelikt in München hat das Landeskriminalamt eine Belohnung ausgesetzt.

München - Ein 49-jähriger Kroate ist am 5. November tot in seiner Wohnung in Neuhausen (im Bereich der Leonrodstraße) gefunden worden. Rasch ergab sich, dass der Mann durch „äußere Gewalteinwirkung“ ums Leben gekommen war. „Zur Rekonstruktion mutmaßlicher Tatabläufe wurde dazu mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamts ein dreidimensionales Tatortmodell erstellt“, erklärt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Mann in München getötet: Polizei fahndet mit Foto des Opfers

Die weiteren Ermittlungen führte das Kommissariat 11 (Tötungsdelikte). Unter der Bezeichnung „EG Kristian“ wurde nun außerdem eine eigene Ermittlungsgruppe gegründet, die die Nachforschungen intensivierte.

Im Kern vertreten sind mehr als zehn spezialisierte Kriminalbeamten verschiedener Kriminalfachdezernate (wie beispielsweise der Spurensicherung) der Münchner Polizei. Derzeit werden dort zahlreiche Personen- und Sachbeweise zur Tötung ausgewertet.

München: Zeugen nach Tötungsdelikt gesucht - hohe Belohnung ausgesetzt

Im Bereich des Tatorts werden außerdem ab Mittwoch, 17. November, Fahndungsplakate mit einem Foto des Opfers und einem Zeugenaufruf angebracht. Das Bayerische Landeskriminalamt hat dazu eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro für Hinweise aus Deutschland, die zur Ermittlung bzw. Festnahme eines Tatverdächtigen führen, ausgesetzt.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Leonrodstraße, Landshuter Allee und Albrechtstraße (Neuhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion