An der Maillingerstraße

Frau vor ihrer Haustür überfallen: Täter auf der Flucht - Polizei sucht Zeugen

Eine Frau ist am Montag Opfer eines Verbrechens geworden. Sie ging von der U-Bahn nach Hause und hatte schon ihre Haustüre erreicht, da schlug ein Räuber zu. Jetzt jagt die Polizei den Täter und sucht Zeugen.

München - Am Montag gegen 19.40 Uhr ging eine 79-jährige Münchnerin von der U-Bahnhaltestelle Maillingerstraße kommend, nach Hause. Als sie sich vor ihrem Wohnanwesen befand und gerade im Begriff war die Eingangstür aufzuschließen, trat von hinten ein unbekannter Mann an die Rentnerin heran und sprach sie zunächst in einer nicht verständlichen Sprache an.

Unmittelbar darauf griff er die 79-Jährige völlig unerwartet an und riss der Frau laut Polizei zwei Goldketten vom Hals. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Nymphenburger Straße, wo ihn die Überfallene aus den Augen verlor. Die Münchnerin wurde bei dem Raubüberfall leicht verletzt. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 20-30 Jahre alten Mann, etwa 175 cm groß, südländischer Typ mit einem runden Gesicht und dunklen, kurzen Haaren. 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Hedwigstraße / Nymphenburger Straße / Gümbelstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Neuhausen – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Sigi Jantz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion