Schlimmer Unfall

Lkw wird Radfahrer zum Verhängnis - Mann stirbt

Ein trauriger Unfall ereignete sich am Freitagabend in Neuhausen-Nymphenburg: Ein Lkw rangierte, als plötzlich ein Radfahrer seinen Weg kreuzte. Der bezahlte dafür mit seinem Leben.

München - Die Feuerwehr München berichtet: Am Freitagabend ist im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg ein 73-jähriger Fahrradfahrer mit einem Lastkraftwagen zusammengeprallt. Ein 42-jähriger Münchner rangierte seinen Lkw rückwärts in eine Straße, als plötzlich ein Radfahrer seinen Weg kreuzte. 

Zwar versuchte der 73-Jährige noch seitlich auszuweichen. Dennoch wurde er vom Lastwagen touchiert, sodass er stürzte und sich schwer am Kopf verletzte. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte versuchten noch, den Mann wiederzubeleben - ohne Erfolg. Der Münchner stab noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Laut Polizei war er ohne Helm unterwegs gewesen.

Die wichtigsten Geschichten und News aus dem Viertel posten wir auf Nymphenburg/Gern - Mein Viertel.

mm/tz/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

P1-Schläger zertrümmert ihm das Gesicht: „Ärzte warnten mich vor meinem Anblick“
P1-Schläger zertrümmert ihm das Gesicht: „Ärzte warnten mich vor meinem Anblick“
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen

Kommentare