Sie waren beide stark betrunken

Streit zwischen Paar (66 und 27 Jahre) läuft aus dem Ruder - Polizisten bringen Baby in Sicherheit

+
Berauschtes Paar (66,27) bekommt Besuch von Polizei - in der Wohnung finden Beamte einen Säugling (Symbolbild)

Die Polizei in München wurde zum Beziehungsstreit eines 66-Jährigen und seiner Freundin (27) gerufen. Beide waren betrunken. Die Beamten fanden einen Säugling.

München - Am Samstag (12.10.2019) wurde die Polizei gegen 7:30 Uhr Beamte der Polizei München zu einem Beziehungsstreit in die Fasaneriestraße gerufen. Nachbarn waren auf die lautstarke Auseinandersetzung zwischen einem 66-Jährigen Münchner und seiner 27-jährigen Freundin aufmerksam geworden.

München: Polizei zu Beziehungsstreit gerufen - Alkohol und Rauschmittel konsumiert

Bei Eintreffen der Beamten war das Pärchen merklich alkoholisiert und die Wohnung infolge Zigarettenkonsums massiv verraucht. Die 27-Jährige äußerte, von Ihrem Lebensgefährten geschlagen worden zu sein. Verletzungen konnte sie jedoch nicht aufweisen und wollte auch keinerlei physische Beeinträchtigung geltend machen.

Lesen Sie auch: München: Mann ruft vor 9-Jähriger “Heil Hitler“ und packt sein Glied aus

München: Baby liegt in verrauchter Wohnung - Eltern betrunken

Im Mittelpunkt der durch den Konsum berauschender Genussmittel geprägten Auseinandersetzung, lag der 2-Monate junge Sohn des Paares. Aufgrund der Sorge um das Wohlergehen des Kindes wurde der Säugling durch die Beamten zunächst zur Polizeiinspektion gebracht, bevor er mit dem Rettungsdienst nach ärztlicher Routineerstversorgung einem örtlichen Krankenhaus übergeben wurde.

Das Jugendamt wir nun die Inobhutnahme des Babys veranlassen. Weitere Entscheidungen obliegen dem Familiengericht.

In der Nacht zum Sonntag hatte die Polizei München dann einen besonders mysteriösen Fall zu bewältigen. Eine Münchnerin hatte im Haus Hilferufe wahrgenommen. Als sie diesen nachging, fand sie einen Mann im Aufzugschacht.

Ebenfalls in München hat ein Mann in der U-Bahn für Aufregung gesorgt. Er war seltsam gekleidet und trug eine Axt bei sich. Dies löste einen großen Polizeieinsatz aus.

Nachholbedarf in Sachen Erziehung hat eine 45-jährige Mutter. Sie ließ sich von ihrem Sohn bei einem Diebeszug durch München begleiten.

Kurioses Fundstück in München: U-Bahn-Pendler wunderten sich über ein ungewöhnliches Gerät, das sie auf ihrer Fahrt begleitete.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beliebter Münchner Kult-Club macht dicht - „Hat uns brutal geschockt“
Beliebter Münchner Kult-Club macht dicht - „Hat uns brutal geschockt“
Wiesn-Wirt freut sich über fünftes Kind - mit 72!
Wiesn-Wirt freut sich über fünftes Kind - mit 72!
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion